Exchange Year 2016/17

Austauschjahr in England mit Experiment e.V.

22Sept
2016

Schule in England

Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. ?
Ich bin jetzt schon seit ungefähr 3 Wochen in England und habe mich schon gut eingelebt. Die Sprache macht mir relative wenig Probleme, ich verstehe eigentlich alles, nur weiss ich manchmal nicht wie ich etwas sagen soll.
Seit 2 Wochen gehe ich auch in die Schule, ich habe Deutsch, Englisch, Soziologie und Mathe. Eigentlich hatte ich Politik anstatt Deutsch, aber es war dann doch zu schwer, da ich keine Vorkenntnisse über Britische Politik habe. Soziologie macht mir bis jetzt am meisten Spaß. Die Lehrer sind alle nett und relativ enspannt.
Ich dachte erst, dass ich Probleme mit den Hausaufgaben haben würde, aber ich habe jeden Tag 2-3 Stunden Pause in der ich alles erledigen kann. ?

Bis jetzt fühle ich mich sehr wohl in England, natürlich hatte ich schon ein paar mal das Gefühl dass ich in den Moment lieber zu hause wäre, aber ich denke das ist normal!

08Sept
2016

Die erste Woche in England

Vor einer Woche bin ich endlich in England angekommen. Vor dem flug war ich super aufgeregt, aber zum Glück war noch ein anderer Junge, der mit mir beim VBS war, mit im Flugzeug. Am Flughafen London Heathrow wurden wir auch schon von EIL erwartet. Dann sind wir mit der U-Bahn ins Hostel gefahren, was ziemlich anstrengend war, da wir unsere großen Koffer mitschleppen mussten. ?
Der erste Abend war ziemlich entspannt und erstmal dazu da sich kennenzulernen. Am nächsten Tag sind wir ca. 6 Stunden durch London gelaufen, was ich nicht so cool fand, weil ich eigentlich schon alles gesehen hatte.

Am Samstag sind wir dann endlich zu unseren Gastfamilien gekommen, das war auch mit ziemlich viel chaos verbunden, da wir 3 Züge wieder mit unseren riesigen Koffern nehmen mussten.
Meine Gastfamilie ist super nett und ich fühle mich schon richtig wie ein teil der Familie. Ich hatte ein bisschen Angst, dass ich nicht mit den Kindern klarkomme, aber sie sind total lieb und ich verbringe gerne Zeit mit ihnen. Sie geben sich richtig Mühe uns alles zu zeigen und wir werden in der nächsten Zeit  auch viele Ausflüge machen. ?

Ich habe im Moment noch Ferien, aber ich musste am Montag für einen Tag in die Schule, um Tests zu machen und Fächer zu wählen. Die Tests waren ein ziemliches Desaster, da ich überhaupt nicht vorbereitet war und Algebra nach 10 Wochen Ferien ziemlich unlogisch erscheint. ? Trotzdem konnte ich in die Kurse die ich wirklich wollte und freue mich schon sehr auf den Schulanfang!

25August
2016

Kontakt mit der Gastfamilie

Nach ungefähr 2 Wochen hat mir meine Gastmutter endlich zurückgeschrieben. Teilweise hatte ich schon angst, dass sie mir gar nicht zurückschreiben würde, aber sie waren in der Zeit nur im Urlaub. ? Die Gastfamilie ist total nett und mir wurden alle fragen beantwortet. Ausserdem habe ich die nummer von meiner italienischen Gastschwester bekommen und wir haben mittlerweile schon geskypet und viel auf WhatsApp geschrieben. Auch sie ist super lieb und wir sind uns sehr ähnlich.
Mittlerweile habe ich auch einen großen Koffer und alle Gastgeschenke gekauft. Für meine Gasteltern habe ich Bünting  Tee, der hier aus der Region kommt, und ein selbstgeschriebens Kochbuch, da meine Gastmutter gerne kocht. Für die Kinder habe ich das Spiel "Halli Galli" gekauft.
Um diese Zeit in einer Woche sitze ich dann schon im Flieger Richtung London!

20Juli
2016

Endlich eine Gastfamilie!

Nachdem ich schon fast am verzweifeln war, weil ich dachte, dass ich keine Gastfamilie bekomme, erhielt ich heute endlich die so lang ersehnte E-Mail. Es kam total unerwartet, da ich gerade im Freibad war und nichtmal daran gedacht hab. laughing 

Bis jetzt habe ich nur die Namen und die Adresse von meiner Familie, weil ich mich erst bei der Schule "bewerben" muss. Dazu muss ich Online meine Anmeldung ausfüllen und dann mit dem College ein Skype Interview führen, wenn das gut klappt, dann bin ich offiziell angenommen. Davor habe ich ein bisschen Angst, aber ich denke das wird schon. 

Ich wurde in der Nähe von Worcester platziert, die nächste große Stadt ist Birmingham. Der Ort hat ungefähr 3000 Einwohner und ist somit nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. :)

Jetzt warte ich nur noch gespannt auf weitere Details über meine Gastfamilie!

02Juli
2016

Vorbereitungsseminar in Bad Kissingen & Stipendienvergabe in Berlin

Nach langer Zeit poste ich mal wieder etwas auf meinem Blog, hurra! laughing In den letzten zwei Monaten hatte ich meine Abschlussprüfungen, war in Bad Kissingen zum Vorbereitungsseminar von Experiment, hatte meinen ( sehr emotionalen ) Abschlussball und war letzte Woche in Berlin zur Stipendienvergabe der Kreuzberger Kinderstiftung.

Das VBS war eine total tolle Erfahrung. Davor war ich ja ziemlich nervös, aber eigentlich gab es gar keinen Grund dazu. Alle Teilnehmer waren super nett und auch die Teamer haben einen guten Job gemacht. Näheres erzählen werde ich aber nicht, da ich zukünftigen Teilnehmern nicht die Überraschung verderben will. ;D

Auch die Stipendienvergabe in Berlin war super schön. Sie fand im Garten der KKS statt und es gab leckeres Essen und Kaffee & Kuchen. Ich dachte, dass uns nur eine Urkunde in die Hand gedrückt wird und dann war's das, aber wir wurden dann doch in Kleingruppen aufgeteilt und der Mann vom auswärtigen Amt ( Ich weiss seinen Namen leider nicht mehr undecided ) nahm sich Zeit über jeden etwas persönliches zu sagen. Das fand ich total schön, besonders weil wir so viele Stipendiaten waren und er trotzdem zu jedem was anderes sagte. Zwischen den Reden und dem Essen spielte auch eine Band, es war zwar nicht so meine Musik, aber ich fand sie trotzdem gut.

Naja, jetzt warte ich nur noch gespannt auf meine Gastfamile und am 1. September geht es dann ab nach London!

 

07Mai
2016

Auswahlgespräch & Vorbereitungswochenende

Kurz nach meiner Bewerbung hatte ich ein Auswahlgespräch. Kurz davor war ich super nervös, weil ich dachte, dass es irgendwo in einem Büro stattfindet und mir ganz viele, komische Fragen gestellt werden. embarassed Aber es stellte sich das genaue Gegenteil heraus, das Gespräch war mit einem Mädchen, das auch im Ausland war und ich musste nur ein paar Sachen beantworten und konnte dann auch selber Fragen stellen. Ein paar Wochen danach bekam ich schon die Bestätigung, dass ich nach England gehen würde!

Um eine passende Gastfamilie zu finden, musste ich fast 20 Seiten an Unterlagen ausfüllen, aber mit Hilfe meiner Englischlehrerin klappte das ganz gut.

In 2 Wochen fahre ich zu einem Vorbereitungswochenende nach Bad Kissingen. Ich bin ziemlich nervös, da ich schon relativ schüchtern bin, aber es ist ja eine ganz neue Gruppe und es steht uns allen so ziemlich das selbe bevor. :)

07Mai
2016

Ein Traum geht in Erfüllung!

Hallo,

Ich gehe ab September für 10 Monate auf eine Schule in England mit der Organisation Experiment e.V. Ein Auslandsjahr zu machen war schon lange mein Traum, der mir bis vor kurzem aber fast unereichbar erschien, da meine Familie das einfach nicht bezahlen kann. Also habe ich mich letztes Jahr entschieden mich für ein Stipendium von der Kreuzberger Kinderstiftung zu bewerben. Wenn ich ehrlich bin, habe ich am Anfang überhaupt nicht an mich selber geglaubt und dachte mir, ich bekomme es eh nicht. Aber siehe da, ein paar Wochen später kamen schon die Unterlagen für das Stipendium und letztendlich bekam ich es auch. :D Die Mitarbeiter von Experiment und Kreuzberger Kinderstiftung waren immer sehr nett und hilfsbereit bei Fragen.

Also auch wenn es einem finanziell nicht so gut geht und man sich denkt, dass man eh nicht schafft, immer an sich selber glauben und es weiter versuchen! Das schlimmste was passieren kann, ist eine Absage zu bekommen.